Agdamar, ein sehr freundlicher Rüde. Sein Alter wollte er uns nicht verraten und ein wenig Eitelkeit wollen wir ihm auch zugestehen. Agdamar lebt in der Stone-Area. Er ist aufgeschlossen und liebt Streicheleinheiten über alles.

Agdamar dankt seiner Patin Frau Monika H.!


Albutzu kam bereits als Welpe 2012 ins Shelter. Er ist ca. 55 cm groß. Er liebt Streicheleinheiten, ist in seinem Zwinger aber der Boss. Er vermisst das alte Tierheim, in dem er frei mit fast 40 anderen Hunden im Eingangsbereich lebte, wo er jeden Besucher freudig begrüßte. Er ist eher gemütlich und sucht ein ruhiges Zuhause mit gemächlichen Gassirunden.

Albutzu freut sich über seine Patin Frau Anke W.!


Die kleine Annou wurde am helllichten Tag im Januar 2020 an der Hauptstraße vor dem Tierheim ausgesetzt. Glücklicherweise hattet Iulian dies vom Shelter aus gesehen und konnte sie sichern, bevor sie von einem Auto erfasst wurde. Sie ist schon Mama gewesen, was mit ihren Welpen passiert ist, wissen wir leider nicht. Annou wird auf etwa 2,5 Jahre geschätzt.

Annou dankt ihrer Patin Andrea K., die eine Teilpatenschaft übernommen hat. Über einen weiteren Teilpaten würde Annou sich freuen!


Baby Bella wurde 2014 geboren. Sie teilt ihren Zwinger mit ihren zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die eine bellt fast ununterbrochen, die andere ist sehr, sehr ängstlich. Baby Bella ist ebenfalls sehr scheu und meidet jeden menschlichen Kontakt. Sie ziehen sich, sobald jemand ihren Zwinger betritt, gleich in ihre Hütte zurück. Es bricht einem das Herz, sie dort so verängstigt kauern zu sehen.

Baby Bella dankt ihrer Patin!


Ben wurde 2012 geboren und ist somit bereits ein Senior. Er ist ca. 50 cm groß. Er hatte einen Besitzer und kam nach dessen Tod ins Tierheim. Trotz der jahrelangen privaten Kettenhaltung zeigt er sich im Tierheim freundlich und aufgeschlossen. Er stürmt sofort an den Zaun, sobald Menschen an seinem Zwinger vorbeigehen. Er bettelt nach Aufmerksamkeit und Zuneigung. Mit seinen Zwingerkumpanen kommt er bestens klar. Ben hatte bereits vor ein paar Monaten die Chance auf eine Pflegestelle in Deutschland, geriet aber, als er für die Reise vorbereitet werden sollte, derart in Panik, dass er versuchte zuzuschnappen.

Ben bedankt sich von Herzen bei seiner Patin Iris J.!


Boc wurde 2017 geboren und kennt in seinem Leben nichts anderes als das Tierheim. Er hat sich seit Welpenalter leider verändert und versucht sich zu verstecken, wenn Menschen seinen Zwinger betreten. Er läßt sich auch nicht mehr anfassen. Boc hat einen Pass, auch wenn wir seine Chancen, ein Zuhause zu finden, wegen seiner Schüchternheit als eher gering einschätzen. Er teilt sich seinen Zwinger mit Patricia.

Boc freut sich sehr über seinen Paten Michael S.!


Boginn ist seit Sommer 2020 im Tierheim. Er wurde gemeinsam mit Mia, einer Hündin, abgegeben. Mia hatte Glück und durfte nach wenigen Wochen nach Deutschland ausreisen, nur Boginn blieben zurück. Die Situation im Tierheim macht ihm sehr zuschaffen. Er ist unsicher und traurig, läßt sich aber problemlos anfassen. Wir wissen nicht mit Sicherheit, wie alt er ist. Er hat zwar bereits eine graue Schnauze, dennoch schätzen wir ihn auf keine 6 Jahre.

Boginn dankt seinen Patinnen Yvonne W. und Sabine B. von Herzen!


Caramel wurde 2011 geboren. Sie ist leider ein nicht so einfacher Hund. Ihr Freund und Zwingerkollege Snowflake hatte im Frühling 2020 das Glück, ausreisen zu dürfen. Caramel blieb wieder zurück, wie bereits in den Jahren zuvor.

Caramel dankt ihrer Patin Frau Helga M.!


Carina wurde 2014 geboren. Ihre Schwester, mit der sie ins Tierheim kam, ist schon länger vermittelt. Carina jedoch ist allein zurückgeblieben. Sie ist ein sehr liebes und sanftes Mädchen, man kann sie anfassen und streicheln, aber sie liegt meistens nur in ihrer Hütte, sehr traurig und irgendwie ohne Hoffnung darauf, dass sich das Leben für sie noch zum Guten wendet.

Carina hat jedoch eine wunderbare Patin gefunden, die für sie sorgt, solange sie im Tierheim ist. Sie dankt Sarah S. von Herzen!


Carmencita ist seit 2013 im Tierheim. Die Tierärzte schätzen ihr Alter auf 12 Jahre. Uns Menschen kann sie leider gar nichts abgewinnen, man sollte ihr nicht zu nahe kommen. Leider können wir nicht sagen, warum sie derart misstrauisch und abweisend ist. Wahrscheinlich hat sie in ihrer Vergangenheit keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Kontaktversuche lehnt sie rigoros ab. Wir respektieren ihren Wunsch und möchten nichts erzwingen, was sie nicht möchte. Dennoch möchten wir auch Carmencita gut versorgt wissen.

Carmencita dankt ihren Paten Gerlinde & Günter K. von Herzen!


Chester ist bereits über 8 Jahre alt, gehört aber noch lange nicht zum alten Eisen. Er freut sich über jeden Menschen, der seinen Zwinger betritt, ob Mitarbeiter oder fremde Besucher. Er liebt Streicheleinheiten, ist dabei jedoch nie aufdringlich und wartet geduldig, bis er an die Reihe kommt. Er lebt mit einer Gruppe junger Hunde zusammen und nimmt gern an Spielen teil. Er freut sich über den Trubel und bleibt dabei doch immer gelassen.

Chester dankt seiner Patin!


Dennis ist der Bruder von Sena und Bismarck. Er wurde 2015 geboren. Dennis ging es vor ein paar Monaten nicht gut. Er nahm sehr ab und man befürchtete, dass er sterben würde. Es geht ihm mittlerweile wieder besser, worüber wir sehr froh sind.

Dennis dankt seiner Patin Iris J. von Herzen für ihre Unterstützung!


Django wurde Anfang Juli 2020 im Tierheim abgegeben. Er freut sich über jede Aufmerksamkeit, jedes freundliche Wort, jede Streicheleinheit. Zur Zeit ist er wie jeder Neuzugang in einem kleinen Zwinger der Quarantänestation untergebracht.

Django dankt seiner Patin Anni H.!


Fiby ist eine ganz bezaubernde Hündin und einfach ein Sonnenschein. Sie ist sehr liebevoll und hat großes Vertrauen zu uns Menschen. Sie ist schon länger im Tierheim und ist auch mit anderen Hunden unkompliziert. Ein Zuhause hat sie leider noch nicht gefunden. Vielleicht liegt es an ihrer imposanten Größe?

Bis sie eine eigene Familie gefunden hat, hat die liebe Petra A. die Patenschaft für Fiby übernommen. Fiby dankt ihrer Patin sehr!

 


Flora wurde ca. 2014 geboren. Bevor sie ins Shelter kam, lebte sie in einem Dorf nahe Campulung. Dort hat sie ihre Welpen vor einer betrunkenen Frau beschützt, die die Kleinen schlagen wollte, so berichteten Augenzeugen. Nichtsdestotrotz wurde sie dann nicht mehr auf der Straße geduldet und kam ins Tierheim. Sie ist eine zurückhaltende Hündin, die sich anfassen läßt, sobald sie Vertrauen zu einer Person aufgebaut hat. Sie braucht jedoch Zeit.

Die liebe Flora freut sich über ihre Patinnen Bettina u. Petra S.!


Franz ist eine große Fellnase mit einem ebenso großen Herzen. Er ist schon sehr alt. Die Tierärzte schätzen, dass er 2008 geboren wurde. Er ist eine ruhige Fellnase und sucht die Geborgenheit und den Schutz seiner Hütte. Er akzeptiert seine Zwingerkollegen, ist aber lieber für sich. Er ist sehr, sehr freundlich zu seinen Pflegern und liebt es, wenn er gekrault wird.

Unser großer Schatz Franz freut sich über seine Patin Gabriele T.!


Frau Gräfin ist eine sehr alte Dame, die ihren eigenen Kopf hat. Sie ist recht klein und lebt schon sehr lange im Tierheim. Im Rudel kommt sie sehr gut zurecht, aber anfassen oder streicheln lassen - das mag sie überhaupt nicht.

Frau Gräfin dankt Ihrer Patin Frau D. Hesse!


Gica ist vermutlich 2014 geboren und wurde vor Jahren ins Shelter gebracht. Der arme Kerl hat immer wieder mit Hautproblemen zu kämpfen, die behandelt werden müssen. Gica ist ein lieber und einfühlsamer Hund, der Streicheleinheiten sehr genießt.

Gica dankt ihrer Patin Helga M. von Herzen!


Goldie ist eine junge Mama, die bei Schnee und Minusgraden Anfang 2021 mit ihren zwei Welpen ins Tierheim kam. Obwohl sie erst seit kurzem dort ist, hat sie schon großes Vertrauen zu Iulian und den Pflegern gefasst. Sie ist eine freundliche und liebenswerte Fellnase, die sich gut um ihre Babies kümmert.

Goldie hat sogar einen verwaisten Hundewelpen, der allein auf der Straße gefunden worden war, angenommen und liebt ihn wie ihre eigenen Babies.  

Goldie bedankt sich bei ihrer Patin Silvia Z. für ihre Unterstützung!


Haschiutza kam 2014 als Welpe gemeinsam mit seinem Bruder Kimmy und mit seiner Schwester ins Tierheim, die leider kurz darauf starb. Haschiutza ist eher zurückhaltend, wenn Menschen seinen Zwinger betreten, ohne jedoch ängstlich zu sein. Für ihn als Husky-/Malamut-Mix ist das Eingesperrtsein besonders schlimm.

Haschiutza bedankt sich von Herzen bei seiner Patin Sarah W. für ihre Unterstützung!


Hope wurde im September 2020 vor dem Tierheim ausgesetzt. Die Mitarbeiter fanden die Arme kurz angekettet an einen Pfosten, sie konnte sich kaum bewegen. Sie war so dankbar, als man sich um sie kümmerte, und so dankbar und lieb zeigt sie sich auch im Tierheim. Die vielen Narben zeugen von einer schlimmen Vergangenheit. Wir vermuten, dass sie für Hundekämpfe mißbraucht wurde. Dennoch hat sie ihr Vertrauen in den Menschen nicht verloren, was für uns ein Wunder ist.

Hope dankt ihrer Patin von Herzen!


Iceland, ist eine scheue Hündin. Ein Auge ist Eisblau - deswegen auch ihr Name.

Iceland lebt schon sehr lange im Tierheim und kommt mit allen Hunden sehr gut zurecht, weicht aber Menschen aus - nicht ängstlich oder aggressiv, jedoch möchte sie nicht berührt werden.

Iceland dankt ihrer Patin von Herzen!


Jerry wurde 2010 geboren und lebt in der Concrete-Area. Er freut sich mächtig, wenn er Menschen-Besuch bekommt. Er hat ein Problem mit einer Pfote. Woher dieses stammt, wissen wir leider nicht.

Jerry freut sich sehr, nach langer Zeit mit Iris J. eine Patin gefunden zu haben und bedankt sich herzlich!


Josepha ist eine alte Dame. Sie wurde 2008 geboren und ist eine liebe und freundliche Hündin. Für ihren Lebensabend wünschen wir ihr so sehr eine dauerhafte, bessere Versorgung. Josepha sucht über unseren befreundeten Verein Dogs of Campulung ein Zuhause (bitte auf das Bild klicken, um zur Vermittlungsseite zu gelangen)

Josepha bedankt sich bei ihrer Patin Frau Andrea von L.!


Käthe kam Ende 2020 mit ihren Welpen ins Tierheim. Sie wurde - wie viele andere Leidensgenossen auch - von ihrem Besitzer abgegeben. Unsere Tierärzte schätzen sie auf etwa 7 Jahre. Sie brauchte ein wenig Zeit, um mit der Situation im Tierheim klar zu kommen, ist jedoch aufgetaut und eine sehr liebe und freundliche Hündin, die sich freut, wenn Menschen ihren Zwinger betreten.

Käthe bedankt sich herzlich bei ihrer Patin Silke V.!


Kimmy kam gemeinsam mit seinem Bruder Haschiutza 2014 als Welpe ins Tierheim, seine Schwester ist leider kurz darauf verstorben. Der Husky-Mix ist leider sehr scheu und geht Menschen aus dem Weg. Er leidet sehr unter dem Eingesperrtsein und hat sich seinen Schwanz immer und immer wieder blutig gebissen, so dass am Ende kein anderer Ausweg blieb als die Amputation.

Kimmy bedankt sich von Herzen bei seinem Paten Martin B.!


Lassie ist eine hochbetagte Hündin, die schon seit Jahren im Tierheim ist. Früher lebte sie im alten Shelter zufrieden in der Mainallee, heute ist sie altersbedingt sehr ruhig und hat in letzter Zeit leider sehr abgebaut. Wir wissen nicht, wieviel Zeit ihr noch bleibt, umso schöner wäre es, wenn Lassie in ihrem letzten Lebensabschnitt gut versorgt wäre.

Lassie bedankt sich herzlich bei ihrer Patin Stephanie M.!


Lilly kam im Dezember 2020 mit ihren zwei Welpen in unser Tierheim. Die Umgebung schüchterte sie sehr ein. Wir konnten für sie und ihre Kleinen schnell eine Pflegestelle finden. Hier hat sie sich sehr schnell eingewöhnt und ist eine liebe und freundliche Maus.

Lilly dankt herzlich ihrer Patin Martina H.!


Lissy ist eine hochbetagte Hündin. Wir schätzen sie auf über 11 Jahre. Leider fühlt sie sich im neuen Shelter nicht so wohl und ist sehr zurückhaltend, wenn nicht ängstlich geworden. Im alten Tierheim lebte sie in der Mainallee und freute sich über die große Auslauffläche. Hier war auch immer was los. Im kleinen Zwinger kommt sie leider nicht gut klar.

Unsere Lissy dankt ihrer Patin Frau Iris J.!


Lori hat sich in der vergangenen Zeit fabelhaft weiterentwickelt. Die einst sehr scheue Hündin freut sich sehr darüber, wenn jemand ihren Zwinger betritt. Sie ist neugierig und traut sich näher heran, um eine Prise „Menschengeruch“ zu schnuppern. Ein toller Fortschritt.

Lori bedankt sich von Herzen bei ihrer Patin Iris J. für ihre Unterstützung!


Lucky kam im Dezember 2020 als junge Mama mit vier Welpen ins Tierheim. Sie ist eine ganz zarte Maus, die der Tierheimalltag mit dem Lärm sehr verängstigte, so dass Iulian sich darum kümmerte, dass sie und ihre Welpen auf eine Pflegestelle kamen.

Lucky dankt von Herzen ihrer lieben Patin Milena R. für ihre Unterstützung!

 


Mishu ist ein sanftmütiger und freundlicher Senior. Grau ist seine Schnauze im Laufe der Jahre geworden und seine Augen haben ihre fröhlichen Funken verloren. Hat er schon die Hoffnung verloren? Ein Blick in seine Augen läßt uns tief in seine Seele blicken.... Wer möchte schon einen alten Hund, und dann auch noch einen schwarzen? Wir haben Mishu versprochen, gut für ihn zu sorgen, solange er in unserem Tierheim leben muss.

Mishu dankt seiner lieben Patin Heike B.!


Möppi wurde 2009 geboren. Trotz ihres hohen Alters nimmt sie noch rege am Tierheimleben teil. Iulian musste sie in einem anderen Zwinger unterbringen, nachdem sie von einem ehemaligen Zwingerkollegen gebissen worden war. Möppi ist freundlich, weiß aber auch, was sie will.

Möppi dankt Ihrer Patin Kristin S. sehr herzlich!


Mona ist eine sehr zurückhaltende Hündin, die sich meistens in ihre Hütte zurückzieht. Menschen geht sie aus dem Weg und meidet jeglichen Kontakt. Die Tierärzte schätzen sie auf fünf oder sechs Jahre.

Mona bedankt sich ganz herzlich bei ihrer Patin Iris J.!


Moses kam Anfang 2021 ins Tierheim. Er wurde von seinem Besitzer abgegeben, da er in seinen Augen nichts mehr "taugte", denn Moses ist blind und zu freundlich. Moses hat noch sein ganzes Leben vor sich, er wird im März erst 2 Jahre alt. Moses ist sehr lieb und genießt still jede Streicheleinheit. Er ist zu seiner eigenen Sicherheit allein in einem Zwinger untergebracht.

Moses dankt von Herzen seinen Patinnen Sarah S. und Nina B.!


Mustacioasa ist eine junge und junggebliebene Hundeseniorin, die leider bereits seit einigen Jahren im Shelter ist. Sie ist sehr freundlich und strahlt jeden an, der in ihren Zwinger kommt. Streicheleinheiten genießt sie sehr.

Die bezaubernde Maus dankt herzlich ihrer Patin Frau Iris J.!


Nana ist bereits seit einigen Jahren im Tierheim. Über ihr Alter wissen wir leider nicht viel, schätzen jedoch dass sie über 8 Jahre alt ist. Sie ist eine eher schüchtern und zurückhaltende Hündin. Fasst sie jedoch Vertrauen zu Menschen, darf man sie streicheln, was sie dann auch genießen kann. Nana ist häufig in ihrer Hütte zu finden, in der sie sich sicherer fühlt.

Nana freut sich sehr über ihre Patin Steffi M.!


Nera wurde 2017 geboren. Leider läßt sich die große schwarze Hündin nicht anfassen. Sie ist scheu und betrachtet uns Menschen mit wachsamen und misstrauischen Augen, wenn wir ihren Zwinger betreten. Mit ihren Zwingergenossen kommt Nera jedoch gut klar.

Nera freut sich über ihre Paten von Blaulichtpfoten e.V.!


Nero lebt seit einigen Jahren im Tierheim. Er wurde noch im Welpenalter von seinem Besitzer in einer Tasche abgegeben, da er ihm zu groß für seine Wohnung wurde. Als er ins Tierheim kam, war er sehr ängstlich. Er hat sich in den letzten Jahren jedoch an die Menschen gewöhnt und läßt Streicheleinheiten zu, auch wenn er sie nicht einfordert. Wenn man aber mit Leckerchen kommt, flippt er vor Freude aus.

Nero freut sich über seine Paten Beate A. und Udo H.!


Odin ist ein stattlicher, noch relativ junger Rüde, der vor einiger Zeit von anderen Hunden angegriffen und verletzt wurde, und seitdem leider unverträglich ist. Bei Menschen ist er zurückhaltend, kommt jedoch an den Zaun, wenn man etwas Leckeres in der Hand hat, das ihn interessiert.

Odin bedankt sich herzlich bei seinen Paten von Blaulichtpfoten e.V.!


Ole teilt das Schicksal vieler schwarzer und alter Hunde. Niemand interessiert sich für ihn, niemand fragt nach ihm. Der Wuschelbär wurde etwa 2010 geboren. In den letzten Wochen hat er seine Hütte kaum verlassen, ob er den Frühling mit seinen wärmenden Sonnenstrahlen noch erlebt, wissen wir nicht. Wir wünschen Ole so sehr ein Zuhause...

Ole bedankt sich von Herzen bei seiner Patin T. P. für ihre Unterstützung!


Öli ist ein Rüde mittleren Alters. Warum der Name Öli? Öli fiel in eine Ölgrube und wurde von einem Tierheimmitarbeiter gerettet. Öli kam total entkräftet und hoch vergiftet im Tierheim an. Das Öl wurde ihm stundenlang aus dem Fell gewaschen und eine Infusion nach der anderen wurde ihm gegeben. Es geschah ein Wunder und er überlebte. Leider verlor er durch diese ganze Aktion komplett das Vertrauen zu den Menschen. Öli ist sehr scheu und duldet nur seinen Pfleger. Er wohnt im Zwinger neben Odin.

Öli dankt seinen Paten von Blaulichtpfoten e.V.!


Paula (Bildmitte), die dritte der schüchternen Schwestern Baby Bella und Puschel, ist seit Anfang 2017 im Tierheim. Die Drei verlassen nur selten die schützende Hütte und möchten nicht angefasst werden. Sie geben einander Halt im stressigen Tierheimalltag.

Paula bedankt sich von Herzen bei ihrer Namensgeberin und Patin Sabine B. für ihre Unterstützung!

 


Puschel ist eine Schwester von Baby Bella und genauso schüchtern. Die Geschwister kamen Anfang 2017 als Welpen ins Tierheim, wovon drei 2017 und 2018 nah Deutschland vermittelt wurden. Die drei Schwestern sind bis heute im Shelter, da sie sehr, sehr schüchtern sind und fast immer gemeinsam zurückgezogen in einer Hütte liegen.

Puschel bedankt sich von Herzen bei ihrer Namensgeberin und Patin B.L.!


Palos ist ein Malinois und noch kein ganzes Jahr im Tierheim von Anima (Stand 1/2021). Er wurde 2011 geboren und ist ein sehr freundlicher Rüde. Leider ist er krank, er hat Epilepsie. Dies ist auch der Grund, weshalb ihn sein Besitzer abgegeben hat. Er ist nett zu den Menschen und seinen Zwingerkollegen, gefragt hat jedoch noch nie jemand nach ihm. Seine Vermittlungschancen sind in dem Alter und mit der Krankheit leider eher schlecht.

Palos bedankt sich von Herzen bei seiner Patin B.B. für ihren Beistand!


Patricia wurde 2017 geboren und lebt seit ihrer Welpenzeit im Shelter. Sie versteht sich gut mit ihren Zwingerkollegen und spielt gern mit ihnen. Sie läßt sich streicheln, gehört jedoch nicht zu den Hunden, die jede Zuwendung in sich aufsaugen. Patricia hat einen Pass und wird über unseren befreundeten Verein Dogs of Campulung e.V. vermittelt (bitte auf das Bild klicken, um zur Seite zu kommen).

Patricia bedankt sich herzlich bei ihrer Patin Viola S.!


Auch Pictorul läuft die Zeit davon. Er ist bereits 10 Jahre alt. Was er in seiner Vergangenheit erlebt hat, wissen wir leider nicht, auch nicht, was seine letzte Lebenszeit für ihn noch bereit hält. Wir wünschen ihm so sehr einen schönen Lebensabend mit einem schönen Platz, wo er sich einfach ausruhen und die letzte Zeit noch genießen kann. Solange möchten wir ihm das Leben im Tierheim so sehr wie möglich erleichtern.

Pictorul freut sich sehr über seinen Paten Tom B.!


Pitty ist ein Pitbull-Mix, sie ist zu Menschen sehr freundlich, bei Hunden kommt es auf die Sympathie an.

Sie ist eine sehr verspielte und verschmuste Maus, leider hat sie recht hartnäckige Hautprobleme, die täglich behandelt werden. Aufgrund ihrer "Rasse" hat sie keine Chance auf Vermittlung, da es verboten ist, diese Hunde nach Österreich oder Deutschland einzuführen.

Pitty bedankt sich herzlich bei ihrer Patin Maria W.!


Rene hat zwar schon eine graue Schnauze, befindet sich aber noch im besten Alter. Konnte er früher keiner Reiberei aus dem Weg gehen, ist er merklich verträglicher geworden, wenn nicht sogar still. Er zieht sich häufig in seine Hütte zurück, genießt dort aber gern die Gesellschaft seines Hundekumpels Frieder.

Rene freut sich über seine Patin Silke V.! 


ROLF ist ein menschenbezogener älterer Herr, der schon einige Jahre im Tierheim lebt. Er liebt es, gestreichelt zu werden. Warum er noch kein Zuhause gefunden hat, ist uns schleierhaft. Vielleicht liegt es an seiner Größe, denn mit über 60cm gehört Rolf schon zu den großen Hunden, und mit seinem geschätzten Geburtsjahr von 2013 bereits zu den älteren Herrschaften.

Rolf freut sich über den Beistand seiner Patin Nina B.!


Ronja ist eine schon betagte Hundedame, die in der Stone-Area wohnt. Mit ihren Hundekollegen kommt sie super zurecht, bei Menschen wartet sie erst einmal ab. Hat man ihr Vertrauen gewonnen, genießt sie mit Wonne jede Streicheleinheit.

Ronja dankt ihrer Patin Frau Christine Z.!


Sena wurde 2015 geboren. Ihre Schwester hatte das Glück, vor ein paar Jahren eine eigene Familie gefunden zu haben, jedoch fand man bei einer Untersuchung in Deutschlan heraus, dass sie an einer degenerativen Erkrankung leidet. Wir befürchten, dass Sena ebenfalls betroffen sein könnte. Sie ist eine ganz liebe Maus und sehr freundlich.

Sena hat einen Pass und wird über unseren befreundeten Verein Dogs of Campulung vermittelt (bitte auf das Bild klicken, um zur Vermittlungsseite zu gelangen).

Sena freut sich sehr über ihre Patin Vera S.!


Savina, langsam trübt sich ihr Blick ein. Die alte Dame, die 2009 geboren wurde, läßt es gern ruhig angehen. Sie ist eine freundliche Hündin, die gern das Treiben um sie herum beobachtet.

Savina freut sich über ihre Patin Frau Sabine K.


Silly wurde 2013 geboren. Leider ist sein Verhalten unvorhersehbar. In einem Moment ist er sehr freundlich, und dann schnappt er plötzlich zu. Wir wissen nicht, was er in seiner Vergangenheit erlebt hat.

Silly dankt seiner Patin Frau H.!


Simon / Queeny wurde etwa 2009 geboren. Simon gehört zu den Hunden, die sich durch die langen Jahre im Tierheim sehr verändert haben. Mit Menschen kam er immer gut aus, mit Hunden nach Sympathie. Zur Zeit teilt er sich seinen Zwinger mit Eluney. Im vergangenen Jahr wurde er bei einer Beißerei beinahe getötet. Er hat nur noch ein Ohr, nachdem er sich am Zaun verletzte und sich das Ohr schwer entzündete.

Simon dankt seiner Patin Frau Silke V.!


Simone ist eine liebe Hündin, leider läßt sie sich kaum anfassen. Sie wurde 2013 geboren und hat bereits das eine oder andere Mal ihr Leben aufs Spiel gesetzt, wenn sie über den Zwingerzaun kletterte. Iulian konnte ihr glücklicherweise bei einem ihrer Ausflüge das Leben retten, als sie noch im alten Tierheim in den vorderen Auslauf geriet und fast von einem der dort lebenden Hunde getötet wurde.

Simone freut sich über ihre wunderbare Patin Iris J.!


Shep ist ein knapp 1,5 Jahr junger Mioritic Rüde. Er ist ein waschechter rumänischer Hirtenhund. Er wurde letztes Jahr halbverhungert in Campulung gefunden und von einem befreundeten Paar gebracht. Shep ist total verschmust und sein Endmaß wird bei ca 75 cm liegen. Shep wartet sehnsüchtig auf sein forever Home und wird über unseren befreundeten Verein Dogs of Campulung e.V. vermittelt.

Bis dahin freut er sich über seine Patenschaft durch Frau Petra A.!


Stella (vorne) hatte im Herbst 2020 wohl einen Schlaganfall. Seitdem hält sie ihren Kopf immer schräg, schien aber soweit unter keinen anderen Spätfolgen zu leiden. Der Winter setzt ihr nun aber sehr zu. Sie verläßt kaum noch ihre Hütte und hat körperlich sehr abgebaut. Die Jüngste ist sie allerdings auch nicht mehr. Die Tierärzt schätzen sie auf ca. 12 Jahre.

Stella freut sich, in Nina B. und Sarah S. zwei wunderbare Patinnen gefunden zu haben!


Suzi wurde von ihrem Besitzer im Sommer 2020 im Tierheim abgegeben. Er hatte keine "Verwendung" mehr für sie. So etwas ist leider in Rumänien nicht selten. Suzi, die etwa 2014 geboren wurde, hat sich ganz gut im Shelter eingelebt. Sie und ihr Zwingerfreund Herr von Bödefeld sind ein eingeschweißtes Team und die "Checker" im Kennel. Kommt ein neuer Hund dazu, wird er von beiden erst einmal genauestens unter die Lupe genommen. Suzi freut sich sehr, wenn die Pfleger in den Zwinger kommen und holt sich dann gleich ein paar Streicheleinheiten ab.

Suzi freut sich sehr, dass Claudia M. und Yvonne S. sie mit ihren Patenschaften unterstützen!


Teddy schätzen die Tierärzte auf etwa 12 Jahre. Er ist ein lieber alter Bär, der sich aus Streitereien raushält. Er zieht sich dann immer schnell in eine Ecke oder seine Hundehütte zurück. Er ist schon unzählige Jahre im Tierheim von Anima. Wenn Iulian, Oana und die Pfleger den Zwinger betreten, dann kam er immer zur Begrüßung angelaufen. Teddy freute sich sehr über ein paar Streicheleinheiten, zieht sich jetzt aber immer mehr zurück. Er resigniert nach diesen vielen Jahren des Eingesperrtseins und hat die Hoffnung aufgegeben.

Teddy bedankt sich von Herzen bei Sabine F. für die Übernahme der Patenschaft!


Der kleine Mann heißt Teddy. Er hat als einziger seiner Geschwister überlebt. Sie wurde Anfang 2021 ins Shelter gebracht. Da im Shelter keine anderen Welpen seiner "Mini-Größe" waren, haben wir ihn auf unserer Pflegestelle untergebracht. Hier ist er nicht allein, wird aber auch nicht von den Großen überrannt. 

Teddy dankt seiner Patin Helga M. von Herzen!


Tziganul hat ein ganz und gar sonniges Gemüt. Er ist ungefähr 2 Jahre alt und wurde im Herbst 2019 von Zigeunern gebracht. Mit einer Fraktur am rechten Vorderlauf hatten sie keine Verwendung mehr für ihn. Wie er sich den Bruch zugezogen hat, wissen wir nicht. Was er in seinem noch so kurzen Leben mitgemacht hat, auch nicht. Bezeichnend ist aber, dass er in unserem Tierheim förmlich aufgeblüht ist und sich zu einem fröhlichen Junghund entwickelt hat, der sich mit allen sehr gut versteht. Seine gebochene Pfote stört ihn beim Spielen nicht.

Tziganul dankt seiner Patin Iris J. von Herzen!


Urechila ist eine Dame im mittleren Alter und wohnt in einem Zwinger in der Stone-Area. Sie kommt mit ihren Artgenossen gut zurecht, leider lässt sie sich nicht gerne anfassen.

Urechila freut sich über ihre Patin Frau Ursula N.!


Xavier wurde 2016 geboren und ist der Bruder von Toto und Toni. Menschen geht er lieber aus dem Weg und läßt sich kaum anfassen.

Xavier dankt seiner Patin von Herzen für ihre Unterstützung!


Zorro wurde 2011 geboren und ist bereits lange im Tierheim von Anima. Er teilt sich den Zwinger mit Boginn und ist ein aufgeschlossener und freundlicher Kerl, der sich nicht einmal verteidigt, wenn er attackiert wird.

Zorro dankt seinen Patinnen Denise P. und Claudia M. für ihre Unterstützung!