Warum eine neue Quarantäne?

 

Die 26 Zwinger in der Quarantänestation sind leider sehr klein und bieten nicht genügend Platz für Hundemamas mit ihren Welpen.

Der Infektionsschutz, den wir im Oktober anbringen konnten, war natürlich eine bauliche Verbesserung, doch leider nicht die Lösung auf lange Zeit.

 

WAS WOLLEN WIR TUN?

Wir möchten ein Quarantänehaus bauen mit hohen und gefliesten Wänden zwischen den Zwingern, damit der so notwendige Infektionsschutz auch gegeben ist.

-mit genügend Zwingern für Hundemamas mit Welpen

-Einzelzwinger für die Welpen

-mit einer Abflussrinne für Urin und Wasser

-mit Futterlager

-mit einem Behandlungsraum für den Tierarzt

-mit einem Sanitärraum

-mit einer Desinfektionsschleuse

-mit einem kleinen Büro

-und vielleicht mit einem Außenbereich für die Hunde in der Quarantäne

 

WAS SOLL DAS KOSTEN?

Das können wir im Moment leider nocht nicht sagen - eine vorsichtige Schätzung liegt bei ca. 50.000 bis 80.000 Euro.

Doch der Architekt wird uns sobald wie möglich einen Plan zeichnen, danach werden wir nach einer seriösen Baufirma Ausschau halten und Iulian wird die Bauaufsicht haben.

 

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, können Sie gerne auf unser Konto mit dem Vermerk Quarantäne spenden. Dieses Geld wird auf unser Quarantänesparbuch einbezahlt.


Am 24.07.2021 hatte die 1. Vorsitzende Iris Jehle vor Ort einen Termin mit dem Architekten.

Iulian, Frau Daje und Iris Jehle erläuterten dem Architekten Herr Mitoi wie die Quarantäne aussehen soll. Es war ein sehr gutes Gespräch aus dem alle sehr zuversichtlich rausgingen. Der Architekt ist der Vorstandschaft unseres Partnervereins Asociatia Anima insbesondere dem 1. Vorstand Frau Magda Daje schon lange bekannt und sie vetrauen ihm und somit auch wir. Der Architekt hat auch eine vertrauenswürdige Baufirma an der Hand.

Im September will er sich noch mit Dr. Ciuciuc und Dr. Visoiu im Tierheim treffen. Beide Tierärzte werden mit dem Archiktekt wichtige Details besprechen und danach steht eigentlich nichts mehr im Wege. Der Architekt wird den Plan zeichnen, eine Baufirma wird beauftragt und wir hoffen zumindest soviel Geld bis dahin zusammen zu haben, dass wir mit der Betonplatte vor dem Winter beginnen können.

Von links: Iris Jehle, Herr Mitoi, Iulian, Frau Daje

KONTAKT

Animas Pfötchenhilfe

Campulung e.V.

Jahnstr. 18

77963 Schwanau

info@animaspfoetchenhilfe.de

Vereinsregister: Freiburg VR702915

SPENDENKONTO

Volksbank Lahr

IBAN: DE69 6829 0000 0012 0813 08

BIC:    GENODE61LAH

Paypal: paypal@animaspfoetchenhilfe.de

 

 

Der Verein Animas Pfötchenhilfe Campulung e.V. ist vom Finanzamt Lahr als gemeinnützig anerkannt und ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Steuernummer:10053/28557