Unsere verstorbenen Fellnasen

Im September 2021 ist unsere Urechila verstorben.

Sie ist ganz ruhig eingeschlafen.

Sie war eine ältere Dame und kam mit ihren Artgenossen sehr gut zurecht. Menschen gegenüber war sie sehr unsicher und ließ sich nicht anfassen.

 

Wir sind sehr traurig, dass du in einem Shelter sterben musstest. Nun bist du frei und kannst mit all den anderen über die Regenbogenbrücke laufen.

 

Wir danken ihrer Patin U.N., die ihr im Herzen immer zur Seite stand!


Unser Nerou ist im Januar 2022 einfach eingeschlafen. Sein altes Herz hatte aufgehört zu schlagen.

Nerou war müde geworden, er zählte zu den ältesten Hunden im Shelter und war Hahn im Korb bei seinen Zwingergenossinnen Cora, Whoopi, Beauty usw.

Seinen außergewöhnlichen Namen hatte Raffaela H. für ihn aus den rumänischen Wörtern negru=schwarz und erou= Held zusammengesetzt. 

 

Nerou, Du machtest nie viel Aufhebens um Dich - und so bist Du auch von uns gegangen: still und leise...

R.I.P., lieber Nerou, wir halten Dich in unseren Herzen.


                                                                                                                       Wir danken seiner Patin Sabine P., die Nerou mit ihrer      

                                                                                                                       Patenschaft zur Seite stand.


Am 17.08.21 sagte uns unsere Stella Lebwohl. Sie war bereits mindestens 12 Jahre alt und hatte 2020 einen Schlaganfall. Ihr letztes Jahr bei uns verbrachte sie in einem Zwinger für ältere Hunde. Dort bekam sie speziell das qualitativ hochwertigere Futter aus Deutschland und von Oana das so heißgeliebte Nassfutter.

Nun, großer Schatz, brauchst Du nicht mehr warten, denn da, wo Du jetzt hingehst, soll es nur noch Glück und Liebe für Dich geben. Wir sind traurig, dass Du es nie aus unserem Shelter geschafft hast.

Wir danken Deinen beiden Patinnen Sarah S. und Nina B., die Dir bis zum Schluss zur Seite standen.


Am 06.08.21 ist Leo seine letzte Reise angetreten und hat uns hier traurig zurückgelassen😢.

 

Lieber Leo, wir wissen, dass Du schon alt warst und müde, dass Du nicht mehr kämpfen wolltest, deshalb versuchen wir, nicht zu traurig zu sein. Wir hoffen ganz tief in unserem Herzen, dass Du nun frei bist. Dass Du mit all den anderen Fellnasen glücklich und ohne Schmerzen und Leid zusammen sein kannst. Möge unsere Liebe, die wir Dir schicken, Dich hinübertragen. Leb wohl, alter Freund! 💗


Savina, war eine unserer alten Damen im Shelter, die 2009 geboren wurde. Sie ließ es gerne ruhig angehen. Sie war eine freundliche Hündin, die gern das Treiben um sich herum beobachtete. Am 14.07.21 ist unsere hübsche Maus über die Regenbogenbrücke gegangen.

Liebe Savina, Du wirst sehr fehlen. Schon lange warst Du ein Teil unserer Pfötchenhilfefamilie. Wir denken ganz feste an Dich und hoffen, dass Du dort, wo Du jetzt hingehst, ein ruhiges, schattiges Plätzchen findest und die Liebe, die Du so sehr verdient hast!

 

Wir danken Sabine K. für die Unterstützung unserer Savina!


Pepper wurde ca. 2016/17 geboren. Ende Juni rief ein Mann an und sagte, er habe Pepper und Lillebror in seinem Vorgarten gefunden, aber es ist davon auszugehen, dass es seine eigenen waren, die nun nicht mehr erwünscht waren. Leider kommen manche Hunde zum Sterben zu uns. Warum das so ist, können wir nicht immer sagen. Unsere Pepper ging am 13.07.21 über die Regenbogenbrücke in ein besseres Leben!

 

Liebe Pepper, wir hätten Dir von Herzen ein schönes Zuhause gewünscht. Nun hoffen wir, dass Du dort drüben Deinen Frieden findest!

Leb wohl, kleiner Schatz!

 

Wir danken Tanja M., die ihr in ihren letzten Tagen zur Seite stand!


Plushi  wurde 2015 geboren und verstand sich gut mit ihren Zwingerkollegen. Plushi hatte ihren eigenen Kopf und entschied selbst , wann sie gestreichelt werden wollte und wann nicht. Am 11.07.21 verließ sie uns für immer und ging auf ihre letzte große Reise über die Regenbogenbrücke.

 

Liebe Plushi, leb wohl, Du Wuschelkopf. Auch wenn Du nie eine Patin oder einen Paten fandest, wir vermissen Dich schmerzlich!

 

 


Am 05.07.21 schloss unsere Smilla zum letzten Mal ihr Augen. Der kleinen Maus ging es in den letzten Tagen nicht gut, daher brachte Iulian sie in die Quarantäne. Unsere Kleine war schon 12 Jahre alt und ihr Herz wollte nicht mehr. Nun ist sie ihre letzte Reise angetreten, hoffentlich in ein besseres Leben in Frieden und ohne Schmerzen.

 

Liebe kleine Smilla, wir sind sehr traurig und hoffen, dass du all das dort findest, was dir hier verwehrt wurde. Wir sind froh, dass du in der Sicherheit unseres Shelters in Frieden gehen konntest und danken deiner Namensgeberin und Patin Tanja M., die uns geholfen hat, dich zu versorgen.💗

Leb wohl!🌈


Hope hat eine ganze Zeit in unserem Shelter verbracht, sie wurde im September 2020 ausgesetzt. Leider war das Leben nicht wirklich gut zu ihr und wir sind traurig, dass wir ihr nicht noch mehr helfen konnten. Nun können wir nur hoffen, dass am Ende des Regenbogens der Frieden, das Glück und die Liebe warten, die sie verdient hat.


Leb wohl, kleine Hope, denn auf diesem Weg können wir Dich nicht mehr begleiten. Aber wir sind uns sicher, dass wir uns irgendwann jenseits der Regenbogenbrücke wiedersehen!


Wir danken Svenja Q., die Hope als Patin treu zur Seite stand!


Flora wurde ca. 2014 geboren. Bevor sie ins Shelter kam, lebte sie in einem Dorf nahe Campulung. Dort hat sie ihre Welpen vor einer betrunkenen Frau beschützt, die die Kleinen schlagen wollte, so berichteten Augenzeugen. Nichtsdestotrotz wurde sie dann nicht mehr auf der Straße geduldet und kam ins Tierheim. Sie war eine zurückhaltende Hündin und eine wirkliche Schönheit. Am 19.06.2021 schloss unsere Maus zum letzten Mal ihre Augen.

Wir sind sehr traurig, liebe Flora und hoffen, Du findest auf der anderen Seite des Regenbogens Deinen Frieden. Mit uns trauern Deine Patinnen Bettina u. Petra S., die sich so lange um Dich gekümmert haben.

Leb wohl, kleiner Engel!


Lucy kam mit ihren Welpen zu uns. Leider war sie schon krank und konnte auch ihre Welpen nicht richtig versorgen. Wir haben gekämpft und wir haben verloren. Am 11.06.21 schloss sie für immer ihre Augen. Auch drei ihrer Welpen gingen mit ihr.

 

Liebe Lucy, spiele mit deinen kleinen Mäusen am anderen Ende der Regenbogenbrücke in Frieden und ohne Schmerzen. Wir hätten Euch allen so sehr ein schönes Leben gewünscht. Wir sind sehr traurig!


Bruno  war ein süßer Bichon und schon sehr alt. Er wurde im Tierheim am 26.04.2021 abgegeben. Wahrscheinlich war er den Besitzern zu alt. Leider konnte er nie ein neues Zuhause finden, denn am 01.06.2021 schloss Bruno für immer seine Augen.

 

Wir sind sehr traurig, lieber Bruno. Geh über die Regenbogenbrücke in ein besseres Leben, kleiner Kerl.

Mit uns trauert seine Patin Sabine P., die ihn während seiner Zeit bei uns unterstützt hat.

 

 


 

Bruno wurde im Alter von etwa 14 Jahren im Frühjahr 2020 von seinem Besitzer im Tierheim abgegeben - ein Schicksal, das viele alte Hunde in Rumänien teilen. Bruno war altersgemäß ein ruhiger Zeitgenosse, der sich lieber im Hintergrund hielt. Offenbar hatt er durch die Hand seines ehemaligen Besitzers nichts Gutes erfahren: Er wollte sich nicht anfassen lassen und wich stets bei jedem Versuch zurück.

Wo Du jetzt bist, lieber Bruno, bist Du frei. Niemand wird Dir je wieder etwas antun.

Mit uns trauert Deine Patin Marisa A.

 

 

 


 

Bobi war erst seit März 2020 im Tierheim. Er hatte vermutlich einen Besitzer, da er den Rest einer Kette um seinen Hals trug. Bobi lebte über 4 Jahre auf der Straße und wurde von den Anwohnern gefüttert. Er war ein sanfter Riese und ein ruhiger Zeitgenosse. Er war ein Liebling von Oana. Bobi ist leider an Altersschwäche am 04.07.2020 verstorben. Wir trauern mit Oana und allen Mitarbeitern.

 

Machs gut sanfter Riese, komm gut über die Regenbogenbrücke. Unsere Tränen begleiten Dich.

 

 

 


 

Cadou war ein großer Hundesenior mit einem ebenso großen Herzen. Er wurde von seinem Besitzer klapperdürr und mit kaum noch Fell am Leib in unser Tierheim gebracht. Leider hatte Cadou einen Stickersarkom. Der Tumor ließ sich durch Chemotherapie gut behandeln. Wir freuten uns schon alle so sehr für Cadou. Doch leider hat sein Herz am 25.04.2021 morgens aufgehört zu schlagen. Er hatte schon eine Reservierung für einen Gnadenplatz in Deutschland.

 

Wir sind untröstlich, warum er nicht mehr glücklich werden durfte... Flieg mit den Engeln, Du großer Schatz.

Mit uns trauern Deine Patinnen Nina und Anni.


Coditza hat bei einer Lehrerin gelebt. Als sie starb, brachten ihre Kinder Coditza 2017 ins Tierheim. Für Coditza eine schlimme Situation, da er das Leben in einer Familie kannte. Früher war er sportlich und kletterte auch gern über Zäune, in der letzten Zeit wollte er nicht mehr und gab auf. Am 04.06.2021 öffnete unser Coditza seine Augen nicht mehr.

 

Wir hoffen, dass Du wieder vereint bist mit Deiner Besitzerin, die Dich nie hatte verlassen wollen.

Gute Reise, lieber Coditza. Wir sind sehr traurig.


 

Old Boy wurde 2017 ins Tierheim gebracht und gehörte dort zu den ältesten Hunden. Er wurde 2006 geboren. Dr. Visoiu musste ihn 2020 operieren, er hatte eine Hernie und mehrere Tumore. Trotz seines hohen Alters überstand Old Boy die OP gut. Leider konnten Iulian und Oana keinen Zugang zu Old Boy finden. Er ließ sich nicht anfassen und war zufrieden, wenn man ihn einfach nur in Ruhe ließ. Wir wußten, das ihm nicht viel Zeit blieb und doch tut der Abschied weh.

 

Run free, alter Junge, dort oben bist Du endlich frei!

Mit uns trauert Deine liebe Patin Iris J.

 

 

 


Palos war ein Malinois und noch kein ganzes Jahr im Tierheim von Anima (Stand 1/2021). Er wurde 2011 geboren und war ein sehr freundlicher Rüde, der leider sehr krank war. Sein Besitzer gab ihn im Shelter ab, weil er Epilepsie hatte. Er war so nett zu den Menschen und seinen Zwingerkollegen, gefragt hat jedoch nie jemand nach ihm.

Palos hat es leider nicht geschafft, er bekam Mitte April einen Status epilepticus und leider konnte unser Tierarzt nur noch von seinem Leid erlösen.

 

Lieber Palos, Du fliegst jetzt mit den Engeln und bist endlich frei. Wir werden Dich nie vergessen.

Wir trauen mit seiner Patin B.B.


 

Simon wurde etwa 2009 geboren. Er gehörte zu den Hunden, die sich durch die langen Jahre im Tierheim veränderten. Mit Menschen kam er immer gut aus, mit Hunden nach Sympathie. Einmal wurde er bei einer Beißerei beinahe getötet. Simon hatte nur noch ein Ohr, nachdem er sich am Zaun verletzte und sich das Ohr schwer entzündete. Wir hätten ihm auf seine alten Tage so sehr ein kuscheliges Körbchen gewünscht. Es sollte nicht sein. Eines Morgens wachte er aus dem Schlaf nicht wieder auf.

Nun bist Du frei, lieber Simon, und unsere Tränen wünschen Dir Glück! Mit uns trauert Deine Patin Silke V.

 


Shep, es sollte nicht sein...

Shep stand auf der Warteliste eines Vermittlungsvereins und hatte gute Chancen, bald reisen zu können.

Leider wurde er sehr, sehr krank. Der Ultraschall beim Tierarzt war niederschmetternd. Shep konnte nur noch erlöst werden.

 

Du wunderbare Seele wir sind sehr traurig, dass wir Dich ziehen lassen mussten. Run free.

Mit uns trauert Deine Patin Andreas P.


Mormor wurde ungefähr 2011 geboren. Er war ein freundlicher Senior, der sich über jeden Besuch freute. Seinen Zwingerkollegen gegenüber verhielt er sich ebenfalls freundlich, wenn sie ihn respektieren.

 

Lieber Mormor, auch Du bist nie in den Genuß gekommen ein warmes Plätzchen nur für dich alleine zu haben. Es tut uns so leid, dass wir nichts mehr für Dich tun konnten...

Run free du gute Seele, mit uns weint Deine Patin Sabine P.


Gina ist im Sommer 2021 neu ins Tierheim gekommen. Ein Mann rief an, der sie in seinem Garten fand, als er nach einem längeren Aufenthalt aus Frankreich zurückkehrte. Sie war offenbar durch ein Loch im Zaun gekrochen und hatte dort Zuflucht gesucht. Ginas Körper erzählt ihre Geschichte: Sie ist ca. 9-10 Jahre alt und wurde für Hundekämpfe missbraucht. Die Ohren kupiert, ihr ganzer Körper voller Narben, ein Auge fehlt ganz. Und als sie zu alt wurde, wurde sie einfach entsorgt.

 

Gina hat es leider nicht geschafft. Sie war wohl zu alt und zu schwach und ist friedlich eingeschlafen.

 

Run free du liebe Seele, wir werden dich immer im Herzen haben. Wir trauern mit deiner Patin Sarah S.


Mia kam Ende 2015 mit einem ganzen Rudel an Welpen ins Tierheim. Die kleine Maus war sehr scheu, aber unsere Oana hatte es geschafft, ihr Vertrauen soweit zu gewinnen, dass sie sie anfassen konnte. Wer weiß, was die Kleine schon als Welpe erleben musste, das sie so geprägt hat. Mia gehörte zu den besonderen Lieblingen unserer 1. Vorsitzenden Iris.

Mia starb durch ihre Zwingerkollegen, mit denen sie schon lange zusammenlebte. Leider passiert dies immer wieder. Der Stresspegel im Tierheim ist oft sehr hoch. Wir, und ganz besonders unsere Iris, sind sehr sehr traurig über ihren schlimmen Tod.

Mia, da wo Du jetzt bist, geht es Dir besser. Run free!


Odin war ein stattlicher, noch relativ junger Rüde, der keine guten Erfahrung mit anderen Hunden gemacht hatte und seitdem etwas schwierig im Umgang mit anderen Zwingerkollegen war. Seine Unsicherheit legte sich im Lauf der Zeit, aber er ließ niemanden nah an sich heran. Häufig zettelte er selbst Streitigkeiten an.

Odin starb durch seine Zwingerkollegen. Wir konnten ihm nicht mehr helfen.

 

Lieber Odin, auch Du bist nie in den Genuß gekommen ein warmes Plätzchen nur für dich alleine zu haben. Nie konntest Du Dich sicher fühlen. Es tut uns so leid, dass wir nichts für Dich tun konnten...

Run free, großer Weißer, unsere Tränen wünschen Dir Glück!


Rosanna ist eine alte Dame, ca. 2009 geboren. Sie ist schon lange im Shelter und liebt Leckerchen. Bei Rosanna wurde im Okt 2021 ein Tumor am Hals festgestellt worden. Unser Tierarzt überprüft ob er operabel ist. Der Tumor konnte im Oktober  erfolgreich operiert werden. Leider hat im Januar 22 ihr altes Herz aufgehört zu schlagen.

Liebe Rosanna flieg mit den Engeln - nun bist Du an einem besseren Platz.

 

Wir danken der lieben Sarah Sch. für die Patenschaft von Rosanna

 


Aurica kam im Sommer 2021 ins Tierheim. Iulian wurde angerufen, er solle eine Hündin mit Welpen aus einem Hinterhof abholen. Welpen konnte er nicht finden, aber er fand Aurica. Sie ist ca. 2013 geboren und kam mit allen möglichen Krankheiten, die unkastrierte Hündinnen haben können: Stickersarkom, Pyometra, Eierstockzyste, Deformierungen an den Milchdrüsen. Nun hat ihre Chemo gerade begonnen (Stand Ende Juli 2021) und wir hoffen das Beste für sie!

 Ihren wundervollen Namen (rumänisch: „aus Gold gemacht“) verdankt sie unserer 1. Vorsitzenden Iris! Aurica schloss ihre Augen für immer im Februar 2022

 

Liebe Aurica, wir sind sehr sehr traurig, dass Du im Tierheim sterben musstest. Run free Du Liebe. Wir             danken der lieben Jennifer H. für die Unterstützung!

 

 


Carmencita ist seit 2013 im Tierheim. Die Tierärzte schätzen ihr Alter auf 12 Jahre. Uns Menschen kann sie leider gar nichts abgewinnen, man sollte ihr nicht zu nahe kommen. Leider können wir nicht sagen, warum sie derart misstrauisch und abweisend ist. Wahrscheinlich hat sie in ihrer Vergangenheit keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Kontaktversuche lehnt sie rigoros ab. Wir respektieren ihren Wunsch und möchten nichts erzwingen, was sie nicht möchte. Dennoch möchten wir auch Carmencita gut versorgt wissen.

 

Leider ist Carmencita im März aufgrund eines epileptischen Anfalls gestorben. Wir sind sehr traurig und werden sie immer in unserem Herzen haben.

                                                                                                                       Wir danken recht herzlich Gerlinde und Günter K für die      Unterstützung!

 

 


Scout ist ein älterer Herr, ca. 2008 geboren. Er lebt schon lange im Shelter und wohnt mit den Damen um Cora und Frieda in einem Zwinger.

Der liebe Scout verdankt seinen Namen seiner Patin und wir danken Ihr von Herzen, dass sie Scout mit einer Patenschaft unterstützt haben. Gemeinsam mit ihr trauern wir um Dich lieber Scout - auch Du wirst immer in unserem Herzen bleiben

 


Balu und Mufasa, wurden  viel zu jung und ohne Mutter einfach in der Hundeklappe abgegeben. Auf der eine Seite sind wir froh, wenn die Hunde in der Hundeklappe abgegeben werden ... auf der andere Seite sind wir immer sehr traurig, wenn es so junge Welpen sind. Oft haben sie ohne ihre Mutter kaum eine Chance zu überleben. Die Daumen sind für beide feste gedrückt.

 

Leider hat alles Daumen drücken nicht gereicht ... Balu ist am 17.04.22 und Mufasa am 18.04.22 gestorben. Wir sind mit ihren Paten Melanie und Gundula sehr traurig und danken für ihre Unterstützung. Run free ihr zwei Süßen.


Pitty ist ein Pitbull-Mix, sie ist zu Menschen sehr freundlich, bei Hunden kommt es auf die Sympathie an.

Sie ist eine sehr verspielte und verschmuste Maus, leider hat sie recht hartnäckige Hautprobleme, die täglich behandelt werden. Aufgrund ihrer "Rasse" hat sie keine Chance auf Vermittlung, da es verboten ist, diese Hunde nach Österreich oder Deutschland einzuführen.

 

Pitty ist leider im April 22 verstorben. Sie war sehr krank und lag eines morgens tod in ihrem Zwinger. Wir sind sehr traurig, dass Pitty aufgrund ihrer "Rasse" nie eine Chance auf Vermittlung hatte und im Shelter sterben musste. Wir trauern mit ihrer Patin Maria W. und danken ihr von Herzen, dass sie Pitty so toll unterstützt hat!

 

 


Toni wurde 2016 geboren. Er ist schon lange im Tierheim. Als junger Hund kam er mit seinen zwei Brüdern Toto und Xavier. Er hat die Autoimmunerkrankung Pemphigus und wird daher voraus-sichtlich sein Leben lang Tabletten benötigen.

 

Toni ist leider im Mai 22 verstorben. Er lag morgens friedlich in seiner Hundehütte. Wir trauern mit seiner Patin Jennifer H., die ein großes Herz hatte, und den lieben Toni unterstützte!

 


Emma ist ein kleiner Sturkopf und manchmal etwas aufmüpfig, meistens zieht sie sich in ihre Hütte zurück, wenn sie Menschen sieht. Allerdings liebt sie Leckerchen und dann ist sie immer ganz vorne mit dabei. Ihren Namen verdankt sie Marion F.

 

Emma ist leider Anfang Juni 2022 verstorben. Wir trauern mit ihrer Patin Silvia, die sie so toll unterstützt hat.

 

Emma wir wünschen Dir eine gute Reise in das Regenbogenland. Run free

 

 

 


Boginn ist seit Sommer 2020 im Tierheim. Er wurde gemeinsam mit Mia, einer Hündin, abgegeben. Mia hatte Glück und durfte nach wenigen Wochen nach Deutschland ausreisen, nur Boginn blieben zurück. Die Situation im Tierheim macht ihm sehr zuschaffen. Er ist unsicher und traurig, läßt sich aber problemlos anfassen. Wir wissen nicht mit Sicherheit, wie alt er ist. Er hat zwar bereits eine graue Schnauze, dennoch schätzen wir ihn auf keine 6 Jahre.

 

Boginn hat es leider nicht geschafft. Wir sind so unsagbar traurig, dass wir es nicht geschafft haben ein schönes Zuhause für ihn zu finden. Wir trauern mit seinen Paten Yvonne W. und Sabine B. die ihn so toll unterstützt haben. Run free Du gute Seele.

 

 

 


Bertie ist ein wirklich wunderschöner Hund, leider ist er sehr ängstlich und nur unsere Oana kann ihn manchmal anfassen. Er kam 2018 in unser Tierheim und sprang damals sogar über die Zäune, leider wurde er von anderen Hunden angegriffen. Vielleicht ist er deshalb auch so vorsichtig. Bertie wurde laut Pass 2017 geboren, wir glauben aber, dass er ein bisschen älter ist.

 

Bertie wie sehr haben wir gehofft, dass auch Du vielleicht trotz deiner Ängstlichkeit ein Körbchen findest. Wir sind so traurig, dass Du im Tierheim sterben (Mitte Juni 22) musstest. Nun bist Du frei, renne um die Wette mit den anderen Campulaner. Wir werden Dich immer in unserem Herzen tragen. Wir trauern mit Deiner Patin Silvia Z., die Dich so ins Herz geschlossen hatte und für Dich gut gesorgt hatte.

 

 

KONTAKT

Animas Pfötchenhilfe

Campulung e.V.

Jahnstr. 18

77963 Schwanau

info@animaspfoetchenhilfe.de

Vereinsregister: Freiburg VR702915

SPENDENKONTO

Volksbank Lahr

IBAN: DE69 6829 0000 0012 0813 08

BIC:    GENODE61LAH

Paypal: paypal@animaspfoetchenhilfe.de

 

 

Der Verein Animas Pfötchenhilfe Campulung e.V. ist vom Finanzamt Lahr als gemeinnützig anerkannt und ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Steuernummer:10053/28557