Frau Daje (Prädidentin A. Anima) wurde an einem kalten Februartag im Jahr 2016 von einem Mann angerufen. Er hatte eine Schäferhündin mit einer Drahtschlinge um das Bein in einem Garten gefunden. Sofort schickte Frau Daje einen Tierheimmitarbeiter los, diesen Hund zu sichern. Unsere Tierheimmitarbeiter sind einiges an Verstümmelungen usw. gewohnt ... aber was sie da sahen, trieben ihnen die Tränen in die Augen.

Alexia hatte einen eingewachsenen Draht am hinteren rechten Oberschenkel. Der Draht war fast bis auf den Knochen eingeschnürt. Unser Tierheimmitarbeiter brachte Alexia sofort in das Tierheim. Vor Ort waren gerade deutsche Helfer, unter anderem unsere 1. Vorsitzende Iris Jehle und Gründungsmitglied Gabriele Kossmann.

Sofort wurde der armen Hündin geholfen. Zur Sicherheit bekam sie einen Maulkorb auf. Diese tolle Hündin hatte unerträgliche Schmerzen und trotzdem ließ sie alles ohne Knurren über sich ergehen. Der Draht musste entfernt werden und das Bein wurde durch die deutschen Helfern erstversorgt. Als Alexia vom Kreislauf her stabil war, wurde sie dem ansässigen Tierarzt in Campulung vorgestellt. Er versorgte die Wunde und gab Anweisungen wie das Bein versorgt werden muss (2016 gab es noch keinen Vertragstierarzt im Tierheim).

Jeden Tag versorgten die Deutschen und Iulian das Bein von Alexia ... für die Menschen manchmal keine leichte Aufgabe ... abgestorbene Haut musste abgetragen werden, Eiter entfernen, in die tiefen Wunden wurden Leukasekegel eingelegt und anschließend alles mit Manuka Honig Salbe eingeschmiert. Dieses Prozedere musste Alexia über Wochen erdulden ... und ein Wunder geschah ... das Bein konnte gerettet werden. Dank dem unermüdlichen Einsatz von Iulian.

Bald war Alexia wieder gesund und reisefähig und ihre Pflegestelle freute sich schon riesig auf sie.

Tja Alexia jetzt Xenia ist ein so toller genialer und anhänglicher Hund ... die Pflegestelle wurde zum Pflegestellenversager :-) Xenia wurde adoptiert.

Xenia ist eine wahnsinnige treue Seele, sie adoptierte schon Katzenbabys, sie folgt ihrem Dosenöffner ohne Leine und Halsband auf Schritt und Tritt. Sie ist einfach nur Dankbar ... Dankbar für ihre Rettung und Dankbar für das neue schöne Leben, ohne Quälerei, ohne Hunger.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Iulian für seine großartige Pflege und ein herzliches Dankeschön an Herrn M. der Xenia adoptierte und ihr somit ein tolles Hundeleben schenkt.

 

Magst auch Du einer Fellnase aus dem Tierheim A. Anima ein glückliches Leben schenken?

 

Dann klicke hier